tomatenblüte
2011-12-28 14.19.51

Basics I …

Neubeginn… na wohl doch am besten mit den Dingen, auf die man beim Kochen am wenigsten verzichten kann. Im vergangenen Sommer hier entdeckt und aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Confierter Knoblauch….köstlicher Geschmack, wunderbarer Duft. Super praktisch…einfach aus dem Gläschen fischen und kochen. Die Pappfinger vom Knoblauch schälen nur alle paar Wochen (dann aber richtig) find’ ich gut.
Wo immer ich früher frischen Knofi verwendet habe, kommt er jetzt zum Einsatz. Im Kuriositätenladen wird mächtig geschwärmt. Zurecht wie ich finde.
Also….. wenn es jemanden gibt, der das Rezept noch nicht versucht hat. Nachmachen…unbedingt.
Übrigens: Alle Geruchsphobiker können aufatmen. Der olfaktorische Gau bleibt aus!
Man kann problemlos unter Menschen. Das ist doch mal was!
Ohne Pappfinger geht es auch. Schaut mal  hier !

Confierter Knoblauch

3     Knollen Knoblauch
Rapsöl

Knoblauch schälen, in einen Topf geben und mit Rapsöl aufgießen. Der Knoblauch muss bedeckt sein. Öl langsam erhitzen und das Ganze ca. 1 Stunde auf kleinster Flamme ziehen lassen. In Gläser füllen. Wenn der Knoblauch aufgebraucht ist, das Öl nicht wegwerfen. Es lässt sich herrlich damit würzen.
Teil 2 folgt….

About these ads
Dieser Beitrag wurde am Januar 22, 2012 um 1:39 nachmittags veröffentlicht. Er wurde unter Basics, Kochbuch, salzig abgelegt und ist mit , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

5 Gedanken zu „Basics I …

  1. Bin schon oft um das Rezept herumgeschlichen aber habe den Verdacht, dass es Knoblauch für Warmduscher ist.
    Bei erhitzten Gerichten wie pasta aglio e olio füge ich den Knoblauch nämlich extra ganz zum Schluss hinzu, damit das empfindliche Aroma nicht verpufft.
    Kann mir natürlich vorstellen, dass die Creme an sich gut schmeckt.
    Seit ich bei Harry Eastwood gelesen habe, dass es einzig der Wurzelpart ist, der für den unangenehmen Geruch verantwortlich ist, nehm ich ihn raus. Ansonsten lager ich so:

    http://www.koreanhomecooking.com/2010/09/how-to-store-garlic.html

  2. mein glas steht im kühlschrank und wird heiß geliebt… mein “mitbewohner” schleicht gerne um das glas herum, wenn er seine salamitoastscheiben vorbereitet… :)
    und heute kommen auch 2-3 zehen in die lasagne…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: