tomatenblüte
2012-03-05 17.12.17

Schon wieder Pfannkuchen….

da schreibe ich gestern ganz unbedarft bei Robert einen Kommentar und als Antwort kommt, “nur zu” und eine Idee für eine Füllung ist gewünscht. Solcherlei Ansinnen werden üblicherweise ignoriert, aber ich wäre nicht ich, wenn mich das nicht bitzeln würde. Dass ich Crêpes im Schlaf backen kann hab’ ich hier schon mal geschrieben und eine Idee für eine Füllung hab’ ich auch. Die Zutaten sind simpel, die Zubereitung auch, der Geschmack ist köstlich. Man kann das Ganze partytauglich anrichten oder überbacken, ganz wie’s beliebt.Wobei…die wunderbare Vanillenote geht beim Überbacken verloren, dann lässt man die Vanille halt weg.
Ich hätte auch noch eine andere, sehr beliebte,  Lieblingsfüllung meines Mannes zu bieten. Eine Dose Erbsen/Karotten abgießen. Die abgegossene Flüssigkeit erhitzten, “Maggi Braune Soße” einrühren, aufkochen. Die Pannkuchen damit füllen. Er liebt es.
Kleine Randnotiz “ich nicht”. Eine kleine Ansicht gefällig.

Gemüsecrêpes

Crêpes wie hier beschrieben.

Gemüse

2 Möhren, 2 Pastinaken, 2 Zucchini in dickere Stifte schneiden. 1El Butter schmelzen, 1/2 aufgeschlitzte Vanilleschote dazugeben. Möhren und Pastinaken zugeben und ganz sachte schmurgeln lassen bis das Gemüse fast weich ist. Dann die Zucchini zugeben und weitere 5 Minuten schmoren. Das Gemüse sollte weich sein, aber nicht zerfallen. Salzen und wenig schwarzen Pfeffer drüber. Mit einem Löffelchen Honig das Ganze abrunden.
Aus Quark und Kräutern, nach Lust und Laune einen Kräuterquark rühren. Nicht zu würzig , sonst ist die Vanillenote weg. (Ja, ich weiß, ich wiederhole mich).
Zusammenbauen nach Bildanleitung.

About these ads
Dieser Beitrag wurde am März 6, 2012 um 7:21 vormittags veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, salzig abgelegt und ist mit , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

15 Gedanken zu „Schon wieder Pfannkuchen….

  1. Klasse Sybille, die Frisch-Gemüssefüllung ziehe ich dabei auch vor ;-)
    liebe Grüße und schönen Tag
    Gaby

  2. Phuu, jetzt habe ich mich ehrlich erschrocken. Da mach ich den wunderbaren Pfannkuchenpost auf, scrolle einmal drüber – weil ich immer zuerst Bildli gucken will – und stolpere über den Erbsen/Karotten-Pfannkuchen mit brauner Sosse. Und das auf nüchternen Magen. Schock. Schwere Not. Erster Gedanke: Ne, das kann nicht sein, nicht bei Sybille, nicht in diesem wunderbaren Blog. Zweiter Gedanke: das ist ein Fasnachtsscherz. Dritter Gedanke: Haben wir schon April… Gut, dass ich dann den Text gelesen habe.
    Deine Gemüsevariante hingegen ist einmal mehr ein Traum – superschön in Szene gesetzt. Kompliment!

    Liebgruss von der Henne

    • Liebes Hühnchen,
      da siehst Du mal mit was ich zu kämpfen habe. :D
      Bei uns gibt es fast immer zwei Varianten eines Essens.
      Das Artikelfoto war ein grausames Gefummel. Die Kräuter waren so lummelig (schwäbisch = schlapp) die wollten einfach nicht aufrecht ins Bild.
      Hier scheint gerade so schön die Sonne….ich wünsche heute allen einen sonnigen Tag. :D

  3. Nun hab ich die Qual der Wahl: Als Food-Blogger würde ich zur Gemüsevariante greifen. Aber die Mag.gi-Variante würde ich auch essen :-)

  4. Mich macht Deine Gemüse-Variante richtig an, her damit!
    Pfannkuchen/Crepes sind das Lieblingsessen meiner Kinder. Ich mag das auch mal, aber im Gegensatz zu meinen Kindern meistens herzhaft. Gestern kamen im BW-Fernsehen Meuth und Dudenhöfer mit Pfannkuchen-Varianten, da waren auch schöne Ideen bei.
    Sonnige Grüße!

  5. Tanja,
    würde ich mir immer gerne anschauen, leider bin ich um die Zeit beim Arbeiten. Die Leidenschaft für Pfannkuchen verdanke ich auch meinem Sohn. Als er noch ein “Kleiner” war, wollte er die dauernd.
    Sonnige Grüße

  6. oh die waren ja soooooooooooooo lecker als du sie mir das letzte mal vorbeigebracht hast – bei unseren “internationalen food treff” …

    *sehnsuchtsvolldahinschmacht*…

    lg ncy

  7. Das ist echt ‘ne tolle Idee! Dazu noch einen schönen Salat und ich bin wunschlos glücklich. :)

  8. Sarah Maria,
    genau, noch einen Salat oder Käse dazu und schon ist es komplett.. :)

  9. Manchmal muss es “schnelle Nahrung” sein, da ziehe ich die Erbsen-Karotten-Variante jedem Schnellrestaurant vor :D Die Frischgemüsevariante kommt dann direkt hinterher :)

  10. Ich glaube das ist das gesündeste Pfannkuchen-Rezept das ich je gesehen habe. Werde das auch mal ausprobieren :d Vielen dank für ihren Post. MfG. Lilliana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: