tomatenblüte
2012-05-08 11.48.01

Kühlschrankräumung….


bei der wilden Henne und was sie alles aus den welken Resten zaubert. Da bleibt mir doch glatt der Mund offen.
Ich räume heute auch, weil ich muss und weil ich vor ein paar Tagen bei einer Freundin eine geniale Minestrone gegessen habe, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht und die wunderbar zu meinen Kühlschrankresten passt. Was muss denn nun alles weg.
2 Stangen Lauch, 2 Möhren, 1 Paprikaschote, 2 Kohlrabi.
1 Zwiebel, die muss nicht unbedingt weg, aber unbedingt rein…in die Suppe.
2 Dosen Tomaten und Brühe. Die mache ich mit meiner eigenen Suppenbasis nach einem Rezept aus  einem Thermomix-Kochbuch.
Ganz einfach: 700g Suppengemüse schreddern und mit 100g Salz vermischen und in ein Glas füllen. Hält ewig, verliert mit der Zeit nur etwas an Farbe.
Man kann das Ganze auch trocknen und dann durch den Mixer jagen, aber das Trocknen dauert und dauert und…..


Bei der Micha kann man sich das genauer anschauen oder auch bei Juliane.

Die Suppe

Das ganze Gemüse kleinschneiden. In Olivenöl anschwitzen. Mit etwas Brühe ablöschen und mit den Dosentomaten auffüllen. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer abschmecken. Zum Schluss viel gehackte Petersilie dazugeben und geriebenen Parmesan auf den Tisch stellen. Olivenöl drüberträufeln.
Für mich noch geröstete Haselnüsse drüber! Ganz viele….. Lecker!!

About these ads
Dieser Beitrag wurde am Mai 16, 2012 um 12:36 vormittags veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, salzig abgelegt und ist mit , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

14 Gedanken zu „Kühlschrankräumung….

  1. Minestrone!
    Auch mal wieder eine gute Idee! Diese Anregung wird zeitnah aufgegriffen!

    Und nicht mehr ohne selbstgemachte Gemüsebrühe oder -paste führt kein Weg vorbei.

  2. Bei Kühlschrankräumungen kommt immer was Gutes raus, gell. Und für Suppe bin ich sowieso immer zu haben.
    Thermomix – echt, das Gerät begegnet einem allenthalben. Jetzt muss ich mich doch mal näher damit befassen… Leider habe ich erst im Dezember Geburi – also vorher kann ich mir nix wünschen. :-(

  3. Geniale Kühlschrankräumung. Minestrone geht bei mir auch immer! Und Gemüsepaste sowieso. Ich friere sie in kleinen Gläsern ein, so behält sie auch die Farbe. ;)

  4. So macht aufräumen doch tatsächlich mal Spaß! Praktisch! :)

  5. ja die Kühlschrankräumung, da ist schon manch gutes auf den Tisch gekommen.
    Deine Minestrone sieht grandios aus
    lieben Gruß
    Gaby

  6. Interessante Mischung, die aber auch lecker ausschaut :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: