tomatenblüte
2011-12-31 20.12.03

Hinterrücks…

schleicht er sich manchmal an, der kleine Hunger und will gestillt werden..
Mit Milchreis.
Den mach’ ich mir immer wenn mich die Lust auf Süßes überkommt.
Früher eine ganz einfache Sache. Mit simplem Reis und mit Kuhmilch. Schmeckt sicher immer noch gut, doch inzwischen hab’ ich optimiert. Mit Risottoreis (Carnaroli) und Kokosmilch schmeckt er mir noch viel besser. Zimt, Zucker und Butter dazu, mag ich auch nicht mehr so gerne. Neues Traumpaar…Milchreis mit Mango. Seit ich die erste Flugmango gekostet habe bin ich auf den Geschmack gekommen.
Und weil so eine Mango doch recht groß ist hab’ ich mir ein kleines Buffet zusammengestellt. Ganz für mich allein.
Was gibt’s noch Köstliches? Burrata mit Mango und Kokospudding mit Mango.
Damit ist dann der” kleine Hunger” komplett beseitigt.

Für alle:  Mango schälen, vom Stein schneiden. Eine Hälfte in dünne Scheiben schneiden, die andere Hälfte in kleine Würfel.

Burrata mit Mango

Burrata in große Stücke reißen. Mit Mango anrichten und mit ein paar Tropfen Balsamico beträufeln.

Milchreis mit Mango

200ml   Kokosmilch
100ml   Milch
1Prise   Salz
1 El       Zucker (bei mir 1Tl)
50g       Carnaroli
1El        Mohn
Alle Zutaten(außer Mohn) in einen Topf geben. Langsam zum Kochen bringen. Herd sofort auf kleinste Stufe zurückschalten und den Reis mit geschlossenem Deckel ausquellen lassen. Mit Mango und Mohn anrichten.


Kokospudding

700ml      Wasser
1El           Zucker
1 Stck      Ingwer gerieben, daumengroß
100g        Sagoperlen (Tapiokaperlen)
100ml      Kokosmilch
1El           Zucker
1El           gehackte Pistazien
Wasser, Zucker, Ingwer und Sago in einen Topf geben. Langsam zum Kochen bringen und ca. 15 min leise köcheln lassen (sieht aus wie Tapetenkleister). Wenn in der Mitte der Perlen nur noch ein kleiner weißer Punkt zu sehen ist, die Perlen in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser abspülen. Kokosmilch mit Zucker erhitzen, gekochte Sagoperlen einrühren und nach dem ersten Blubb sofort in kalt ausgespülte Tassen gießen (4 Tässchen a 200 ml)Im Kühlschrank fest werden lassen. Auf einen Teller stürzen und mit Mango und Pistazien anrichten.

Euch allen einen süßen Sonntag!

Rezept:   Living at home  7/2008

About these ads
Dieser Beitrag wurde am Juni 3, 2012 um 12:05 vormittags veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, salzig, süß abgelegt und ist mit , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

25 Gedanken zu „Hinterrücks…

  1. Ich ergreif heute die Flucht. Es gibt ganz wenige Dinge, die ich nicht essen kann. Aber zuoberst auf der Liste steht für mich Milchreis. Geht nicht, unmöglich, ganz schlimme Erinnerungen. Sieht bei Dir super aus – aber bei aller Liebe, keinen Bissen könnte ich kosten…

  2. Sieht ja echt umwerfend aus … mich kannste damit locken, Ich liebe dass ,)
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    LG Kerstin

  3. Ich dachte lange Zeit auch, dass ich keinen Milchreis mag. Aber als ich neulich welchen auf Wunsch gemacht habe (ebenfalls mit Kokosmilch), da fand ich ihn doch irgendwie unheimlich lecker. Eine kleine Portion, mit Früchten dann und wann.. ja, das geht schon! :)

  4. Ich mag Milchreis. In allen Variationen. Egal ob mit Kuhmilch, Mandelmilch oder Kokosmilch. Kannst mir die Portion geben, vor der das zickige Hühnchen geflüchtet ist. :D

  5. nein nein, Protest …. ich reihe mich in die süße Runde mit ein. Möchte auch ein Löffelchen davon ab haben.
    Milchreis gibt es bei mir immer wieder, meine Jüngste, wenn sie in Nachtdienst geht frägt als nach Milchreis to go… das mache ich ihr dann als gerne, die Nacht versüßen.

    Sybille, Deine Kreationen sehen köstlich aus, nach den Sagoperlen muss ich hier mal Ausschau halten.

    Liebe Grüße
    Gaby

  6. die Burrata ist permanter “Gast” in meinem Kühlschrank….Mozzarella ist dagegen ehct fade!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: