tomatenblüte
2012-07-15 18.35.31

Die Pizza….

schnell noch nachgeliefert.
Den Teig brauch’ ich nicht mehr vorzustellen, könnt ihr beim Brot vom Dienstag  nachlesen. Der Belag ist alles andere als originell, doch ich mag Pizza am liebsten ganz einfach.
Gute Tomaten, Mozzarella und wenig Tomatensauce. Zum Schluss ein paar Blättchen Basilikum und gut ist es.
Mein Mann liebt sie ebenfalls ganz klassisch, mit Salami, unbedingt mitgebacken und auf jeden Fall ein bisschen verbrannt.

Die Tomatensauce stammt noch aus der Vorjahresproduktion und geht so:

Kirschtomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen.
Mit braunem Zucker, viel Oregano und Olivenöl betreuen/beträufeln und bei 160 ° langsam garen.
Wenn sich da und dort ein braunes Fleckchen zeigt sind sie fertig.
Jetzt entweder in ein Glas einschichten und mit Olivenöl auffüllen…. oder durchmixen, salzen und als Sauce einfüllen.
30 Minuten sterilisieren:  verschlossene Gläser in einen großen Topf stellen, heißes Wasser zugeben, Deckel drauf und so lange kochen bis in den Gläsern Bläschen aufsteigen.
Abkühlen lassen.
Wer keine Lust auf sterilisieren hat, packt die Gläser (oder Beutel) in die Gefriertruhe. Die Farbe bleibt dann auf jeden Fall schöner.
Die eingeweckten Kirschtomaten begegnen euch übrigens immer auf meinem Header.

Zu guter Letzt.

Die Melanie und Kerstin rufen jeden Donnerstag zum VeggieDay auf…mit “meiner” Pizza bin dabei.

Ihr neuer Banner

About these ads
This entry was published on Juli 19, 2012 at 12:31 vormittags. It’s filed under Kochbuch, salzig and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

20 thoughts on “Die Pizza….

  1. Solch ganz einfache Pizzen gehen immer. Toll schaun die aus!

  2. heute ist Pizzatag, bei mir schlummert auch noch ein Teig im Kühlschrank und soll heute noch gebacken werden, köstlich sehen sie aus Deine Pizzen
    lieben Gruß
    Gaby

  3. Oioioi! Jetzt habe ich Pizzahunger :-D

  4. Hallo, das ist echt super, die Idee mit den eingewecktenTomaten. Hab sie schon öfters im Header bewundert.
    Jetzt hab ich endlich die perfekte Möglichkeit meine Tomaten haltbar zu machen. Bei mir werden lansam violette Kirsch-, kleine gelbe, orange große, Busch- und Himbeertomaten reif.
    Bisher hab ich die immer blanchiert, enthäutet, kurz eingekocht und dann eingefroren. Genug Arbeit.
    Ab jetzt geht’s ab in den Ofen und dann ins Glas. Bei mir wird es eben nur etwas bunter ;-)

    Danke!

  5. Ach das sind diese hübschen Tomaten! :-)

    Vielleicht mach ich davon auch ein paar, mal sehen, wie fleißig meine abwerfen. Die Ochsenherzen sind irgendwie total spät dran…

  6. Sybille, das ist eindeutig ein Kompliment gewesen :-)

  7. ich mag die einfachsten auch am liebsten! Ich habe das oft schon in D. gesehen, die Mozzarella ist in Würmchenform?

  8. Deine Pizza sieht toll aus! Ich mag sie so auch total gerne. Und deine Soße werde ich mal ausprobieren….

  9. JAAA, genauso, bitte ein Stück von Deiner, ohne Salami (und die Sauce merke ich mir, bei mir werden gerade die ersten Tomaten reif)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: