tomatenblüte
2012-07-13 08.25.19

Ein neues Buch….



von ” Rafik Schami “.
Nicht, dass ich es gelesen hätte…er schreibt nicht unbedingt auf meiner Wellenlänge und zum Lesen komm’ ich eh’ nicht mehr.
Ohne Witz, seit ich den Blog habe les’ ich nur noch Kochbücher. Immerhin schaffe ich es noch ÜBER Bücher zu lesen.
Im neuen “Bücher” (ein Literatur-und Hörbuch-Magazin) fand ich ein Interview mit ihm und eine kleine Besprechung seines jüngsten Hörbuches.
So als foodbegeistertem Nudelesser und Leser sprang mir natürlich sofort der Titel ins Gesicht.

“Eine deutsche Leidenschaft  namens… Nudelsalat

Originalzeilen ( Bücher- Magazin Heft 4/2012, Seite 87 )

Lädt man Deutsche zum Essen ein, bringen sie grundsätzlich etwas mit…
“wenn man zehn Deutsche einlädt, muss man mit drei Nudelsalaten rechnen.”

(Wenn ich unter den zehn Gästen bin, muss man mit mindestens vier bis fünf Nudelsalaten rechnen. Das steht selbstredend nicht in dem Artikel).

Ach lieber Herr Schami…..
ich weiß ganz genau welche Kreationen Sie meinen, wenn Sie weiter im Text verraten, wie schrecklich Sie Nudelsalat finden.
Kreidebleiche  Mayomonster….bestehend aus: Nudeln…Nudeln..und Nudeln, ein bisschen Gemüse aus der Dose und Mayonnaise aus dem Glas. Oft veredelt mit Ananas aus der Büchse.
Kein Wunder finden Sie das so gruslig, dass es gleich für einen Buchtitel herhalten muss.
Wenn Sie das hier lesen (was ich doch schwer hoffe), lade ich Sie recht herzlich zu meinem nächsten Abend mit Freunden ein.
Bitte bringen Sie unbedingt viele Köstlichkeiten aus Ihrer syrischen Heimat mit und genießen sie mit uns Nudelsalat der schmeckt!

Wie man den macht verrate ich euch diesmal nicht, aber ich erzähle euch mal was man besser nicht macht oder besser machen kann…..

Nudelsalat heißt nicht Nudelsalat weil da nur Nudeln drin sind.
Da darf… ganz, ganz viel Gemüse rein. Mindestens so viel wie Nudeln.
Das Gemüse darf auch gerne frisch sein…liebevoll geschnitten und passend ausgewählt zur Nudelsorte.


Erbsen aus der Kühltruhe und in Ausnahmefällen Kichererbsen aus der Dose lasse ich gerade noch durchgehen.
Zum Aufmotzen eignen sich neben “Ananas” vielleicht auch Pfirsiche, Nektarinen, Trauben…da fällt euch sicher was ein.
Kräuter…gerne im Übermaß, machen sich ganz hervorragend.
Wer nicht ohne Fleisch sein kann, findet sicher etwas besseres als Fleischwurst. Die schmeckt ja gar nicht so schlecht….aber die Optik…nein, schön ist die nicht.
Wie wäre es mit Bresaola oder feinem rohen Schinken.
Käse…auch der schmeckt lecker, wenn es sich nicht um Scheibletten, kleingeschnitten handelt.
….und endlich…das Dressing.
Nichts gegen Mayo, wenn man sie selbst macht durchaus lecker.
Hat man da aber keine Lust drauf, schmeckt ein Dressing mit Creme Fraiche oder Sahne, mit frischer Zitrone und Gewürzen allemal besser als Mayo von Tho….
Ich bevorzuge ein Dressing aus Zitronensaft, Gewürzen,  geschmacklich passendem Öl (Olivenöl, diverse Nussöle, Rapsöl…).
Ein wenig öliger zubereitet als zum Beispiel für grünen Salat.  Fett vertragen die Nudeln schon.
Noch was vergessen…ich glaube nicht.

Was mich jetzt noch interressiert:
Auch schon so oft schlimmem Nudelsalat begegnet??
Soll ich das Buch kaufen?
Kennt es schon jemand?

Wie ich meine Salate gemacht habe, kann man gut erkennen wenn man die Fotos anschaut. Da brauchts kein Rezept.

About these ads
Dieser Beitrag wurde am Juli 24, 2012 um 8:00 nachmittags veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, salzig abgelegt und ist mit , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

26 Gedanken zu “Ein neues Buch….

  1. Ich bin früher schon so vielen schlimmen Nudelsalaten begegnet, dass ich seit 10 Jahren keinen mehr gegessen habe… (und ich glaube auch nicht, dass ich wirklich etwas verpasst habe). Obwohl deiner ja sehr nett aussieht.

  2. Ich nehme bitte eine Portion von jedem ;-)

  3. Bea Wyler sagte am :

    Ich bin pasta salad erstmals in US-Dormitories begegnet und fand es ziemlich scheusslich, obschon ja alle ingredients eigentlich gar nicht schlecht sind. Der blühende Koriander auf dem zweiten Salat macht den Salat etwas exotisch(er).

  4. diese Zubereitung, so wie von Dir ge – und beschrieben, haben mich noch nie gelockt, diesen Nudelsalat zu essen. Deine Kreation sieht wunderbar aus, leicht und farbenfroh.
    Lieben Gruß
    Gaby

  5. Nudelsalat, wie er offensichtlich im Buch beschrieben wird, ist wirklich eine Gräueltat. Zum davonlaufen ist sowas. Ich find Mayo an Nudeln sowieso unter aller Kanone – aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Wenn Nudelsalat dann ist das bei mir eigentlich ein Gemüsesalat mit ein paar Nudeln drin, im Verhältnis 3:1 etwa.
    Deine Tricolori-Variante gefällt mir übrigens ausnehmend gut!

  6. So ein hübscher Nudelsalat, frisch gemischt, ist wunderbar. Im Glas als Mitbringsel eher nicht.

  7. Dass du Nudeln mit Gemüse streckst, ist mir nicht neu ;) deine Salate sehen wunderbar aus und die anderen Muttis waren sicherlich angetan!

  8. Zum Glück haben sich die Nudelsalate heute so verändert. Früher immer diese mayopampigen dosengemüsigen Iiiih-Salate… ging gar nicht.

  9. ach, wenn ich alle Jubeljahre mal auf eine Party in D. gehe, stürze ich mich mit Heisshunger auf sämtliche Nudel, Kartoffelsalate weil’s die in F. einfach nicht gibt! Und auch schön mit Mayo, da stehe ich zu!

  10. Haha! Ja, ich habe auch schon viele Nudelsalate gegessen, die ich lieber vergessen würde….. Sie werden mir meist mit dem Hinweis präsentiert: Schau Sarah, und wir haben auch extra einen ohne Fleisch gemacht….. ;) Tja. Da bleibt mir dann nix anderes übrig, als den wenigstens zu probieren….

  11. Als Mensch mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten kann man solch grausigen Salate gut ablehnen: So gern würde ich ihn probieren, leider ist er mir versagt. :D

    Wenn ich Nudelsalat mache, bevorzuge ich eine Version mit Essig und Öl ganz gegen meine norddeutsche Herkunft. Aber die Varianten mit Mayo, Fleischwurst und Dosenerbsen sind einfach nicht mein Ding. :)

  12. Ja, bei Nudelsalat da scheiden sich die Geister … dein Buch kenne Ich leider nicht, doch ich hab schon so manche Nudelsalatkatastrophe probiert und mich ordentlich geschüttelt.
    Beim Essen bin ich sowieso sehr wählerisch … nörglerisch triffts wohl eher ;)
    Ich mag keine Dosenerbsen, keine Remoulade, Mayo nur im Notfall es sei denn selbstgemachte und mit Eiern und Schinken kannste mich jagen.
    Den scheußlichsten Nudelsalat aller Zeiten hab ich vor 2 J. gegessen, er wurde hochgelobt … die Gabel zum Mund, alle Augen auf mich und ich musste es runterschlucken ;( … am liebsten wäre Ich weggerannt … brrr Remoulade, Erbsen, Möhren, Mais,Thunfisch & Spirelli … eine Pampe hoch 3.
    Ich mag ital. Nudelsalate ohne Mayo aber mit frischen Kräutern und Gemüse … *-*
    Dein Salätsche wrde mir schmecken, das kann Ich ohne probieren sagen ;)

    LG Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: