tomatenblüte
2012-11-01 12.53.16

Einbildung….

Popo-Parade

Popo nach dem Urlaub…

Probierstück..

Käseflauschi mit Schnittlauchbutter:  Liebe Miss…genial…

gebacken…

chewy…

..höhlig

köstlich…

ist auch eine Bildung, hat mein Papa immer gesagt.
Voll ertappt…. mein Hefeteig, den kann ich, der wird immer was, den klatsche ich einfach zusammen, aus dem Handgelenk , ohne was zu wiegen…das hat man doch im Gefühl.
Kann ich weiterhin so machen oder aber VIEL besser.

Missboulette, die Hefequeen, die Hefeteigbesessene…die Meisterin der Testreihen hat das Geheimnis des flauschigen Hefeteigs ergründet und ich verlasse meine eingefahrenen Bahnen….mache Hefeteig wie ich ihn noch NIE gemacht habe.
Koche ein Brühstück, wiege ab….aufs Gramm genau, halte mich doch tatsächlich an die Anleitung und werde mit einem Hefeteig belohnt…wie ich ihn noch nie hatte.
Flaumig… fluffig…. chewy…auch noch nach mehreren Tagen. Ich dachte immer solchen Teig kriegen nur Bäcker mit irgendwelchen Tricks hin.
Nie mehr werde ich sagen: “Brauch’ kein neues Rezept…meins ist gut”.

Dieses Brühstück macht den Unterschied.

“Brühstück” kenne ich selbstverständlich, sah nie die Notwendigkeit das auszuprobieren.
Jetzt heißt es “Tangzhong” und ist auf einmal spannend….manchmal braucht man halt länger bis man auf den Trichter kommt…

Übersetzt hab ‘ ich es mal so für euch….es bedeutet:
Tang = tongue = Zunge und Zhong = schwäbisch Zong = Zunge…..also ZungeZunge…. = schmecktschmeckt….alles klar?

Mein üblicher (süßer) Hefeteig ist auf jeden Fall gestrichen, abgelöst vom…Schmecktschmeckt Teig”..
( mit dem ewigen Pizzateig im Kühlschrank hat das nichts zu tun…der ist für Pizza…der kann so bleiben)

Das Rezept mit perfekter Anleitung und Grammangaben die kein Mensch versteht, aber peinlich genau einzuhalten sind, findet ihr   HIER

….oder….

….für die Käsebuns…. Stücke… etwas kleiner als ein Tennisball, abdrehen.
Handtellergroß flachdrücken, mit Käse bestreuen, aufwickeln und aufrecht in eine Muffinsform setzen.
Butter schmelzen, Schnittlauch andünsten. Die Butter oben auf die Buns träufeln.
Ich war ein bisschen zu sparsam…die Schnittlauchbutter ist absolut köstlich.
Backen.
Der Zucker im Teig macht die Teilchen nur ganz dezent süß…stört also gar nicht, ganz im Gegenteil.
Wer trotzdem Bedenken hat kann den Zucker etwas reduzieren, aber nicht ganz weglassen.

Gestern hab ich noch Salzkaramellschnecken aus dem gleichen Teig gebacken…meine Freundin Nancy hat sich eine geschnappt und zuckersüß in Szene gesetzt....guckst du….

About these ads
This entry was published on November 4, 2012 at 12:01 vormittags. It’s filed under Basics, Kochbuch, salzig, süß and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

52 thoughts on “Einbildung….

  1. Ha!! Bin ich mal die Erste? *freu*

    Also gleich nach dem Schlafen lese ich mir die Anleitungen genau durch und schau mal, ob ich alles zu Hause habe für so ein Brühstück…

    Ich brauch mehr von den kleinen Fluffteighappen mit Salzkarameltopping… Hat uns zu gut geschmeckt… Hast du für das Karamell eigentlich schon eine Beschreibung??? Kann man mehr davon kochen? Auf Vorrat sozusagen? Lecker!

    Die Petersilienbuttervariante hat es mir aber auch angetan…

    Nun schnell schlafen… Morgen gibts viel zu tun… Hab schon Papier und Co für deine Visitenkarten gekooooft…

    LGNancy

    • Duuu…schimpf….die Karamellsauce hab ich dir schon (mehrmals) gezeigt. Zucker in einen Topf, 2-3 mm hoch, auf mittlerer Temp. schmelzen lassen bis er goldenbraun ist. Sahne und ein Stück Butter rein, kochen bis sich die Zuckerbrocken auflösen. Fertig…ähm… Salz nach Geschmack. Mehr…na klar, geht schon!!!
      Perfekte Beschreibung bitte bei Frau Ziii (Eis) nachlesen oder bei Frau Salzkorn letzten Sonntag (Kuchen).

      Noch mal schimpf…. KAUFEN… solltest du eigentlich nichts!!!

      Ich wünsche dir einen fluffigen Sonntag

  2. Schön, dass du von der Tangzhong-Methode so begeistert bist. Nach mehreren Versuchen mit diesem Vorteig muss ich gestehen: Ich mag ihn nicht besonders. Nach dem Abkühlen wird alles so komisch “kätschig” (chewy auf Schweizerdeutsch). Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen. ;-)

  3. Was für Bilder und der Teig, wieder was gelernt! Hefeteig und so fluffig, was es alles für Möglichkeiten gibt, ich bin hin und weg. Letzt erst mit “Roux” Hörnchen probiert, das war schon mal was anderes und das obwohl ich gerne auch meinen Free Style Hefeteige mache und auch schön locker meine geliebten Zimtrosen bastle, doch nun wird das hier probiert mal sehen, wie es klappt, der Sonntag sieht nach Arbeit aus….. Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Ingrid

  4. und da gibt es tatsächlich Menschen, ich kenne einige, die sagen Hefeteig, nein danke, mach ich nicht, kann ich nicht…. ich find ihn absolut faszinierend- schade dass ich mein Fladenbrot gestern abend schon angesetzt habe, dem täte solche Fluffigkeit gut bekommen. Vorteig- Ansätze am Vorabend mach ich ja schon länger, aber ein Brühstück gabs bisher nur für Auerteig- Vollkorn- Brote- probieren werd ich das bestimmt!
    Schönen Sonntag (schnappe mir ein Schnittlauch-Teilchen)
    Ninive

  5. Die Popo-Parade ist großartig und da es mit Trockenhefe gemacht wird, kann ich es sogar ausprobieren….allerdings bin ich nicht gerade eine Hefe-Göttin, bin gespannt, ob es was wird…;-)

    • Das wird…aus dir wird eine Hefeteiggöttin und deine Schwiegermutter…die kann dann bloß noch staunen :) :)
      Ich nehme immer Trockenhefe und ich habe einige Bücher von Backexperten die machen das auch so.
      Grüßle

  6. Flauschig-fluffig….ist noch was da? Ich habe neulich tchechische Hörnchen mit diesem “Water roux” gemacht und war auch begeistert. Man möchte ja vorweg kaum glauben, dass Mehl-Milch (oder Wasser)-”Pampe” so einen Effekt hat. Jetzt muss ich doch diesen Teig auch endlich testen. Einen schönen Sonntag!

  7. Ooooh. ich bin auch so ein Hefeteigfanatiker, den werde ich ausprobieren.
    Schon das Wort “Käseflauschi” lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen ;-)

  8. Das Rezept erinnert mich an Strickanleitungen, die ich schon nach dem 2. Satz nicht mehr verstehe… Aber da ich Dir vertraue und ja auch schon die oberleckeren Caramellteilchen probiert habe, werde ich mich durchbeissen und es ausprobieren. Wenn s nix wird, brauche ich Nachhilfe von Dir:)
    So schön wars am Freitag…
    Umarmung Martina

  9. Schmeckt auch mit Nutella, dann vielleicht besser nicht in Popo-Form – http://kochtopf.twoday.net/stories/bbd-23-65c-tangzhong-nutella-buns/ ;-))))

  10. Ich bin beeindruckt! Das Rezept ist notiert :)

    Wenn es wirklich so gut schmeckt wie gepriesen, dann findet es künftig einen festen Stammplatz direkt über dem Backofen :)

  11. Am schönsten finde ich den Namen: Käseflauschi :) :)
    ich werde es unbedingt die Tage ausprobieren, bin gespannt, hach das sind immer genau Rezepte nach meinem Geschmack! =)

  12. Ist notiert! Ich bin immer auf der Suche nach guten Hefeteigen, der scheint ein sehr guter zu sein :) Liebe Grüße!

  13. Hefeteig kann ich auch – blind, ohne abzuwägen, immer, sogar im Halbschlaf am Sonntag in aller Herrgottsfrühe, wenn alle noch pennen.
    Aber ich will künftig auch so einen Fluffi-Teig – werd ich demnächst mal ausprobieren.

  14. Hach, das ist mal wieder so ein genialer Tomatenblüte-Post – habe ich abgespeichert und wird ausprobiert, natürlich nicht süß sondern als Käseflauschis. Liebe bewundernde Grüße

  15. Käseflauschi mit Schnittlauchbutter? Wie geil ist das denn? Der Hefeteig klingt interessant. Leider hab ich das Rezept für heute zu spät gelesen. Die Zimtschnecken sind schon geknetet, gebacken und im Bauch verschwunden!
    Herzliche Grüße,
    Dani

  16. einen perfekter Sonntags Hefezopf habe ich nach diesem tollen Rezept produziert. Für das Brühstück habe ich Wiener Griesler (doppelgriffiges Mehl) verwendet, weil das nicht klumpt beim Anrühren und ja speziell für Kochteige geeignet sein soll. Zucker ein bißchen mehr und das nächste Mal rechne ich die Menge für das Brühstück runter dass ich nichts wegwerfen muss – was soll ich im Kühlschrank mit 100 g Mehlbatz in den nächsten 2-3 Tagen anfangen. Jaa ich kann nicht mal ein perfektes Rezept unverändert lassen.

    Vielen Dank für dieses Rezept und auch für deinen tollen Blog, aus dem ich schon einiges mit Erfolg nachgebastelt habe z.B. Umami-Paste

  17. Hab gestern Flauschis gebacken :-) *liebe*
    mit was, wird noch nicht verraten, die kommen noch, aber der Teig war wirklich unglaublich lecker!!

  18. Pingback: Adventsbrunch – Alles so schön bunt hier! | Kamafoodra

  19. Ich muss den auch unbedingt probieren!! Das scheint ja sensationell zu sein. Was “Flauschi” heißt macht einfach Appetit! Hast du es auch schonmal mit Hefewürfel probiert? Oder muss ich etwa warten, bis ich Trockenhefe gekauft habe??

  20. Bei nächster Gelegenheit werde ich ebenfalls mit Tangzhong “schaffe”
    Super, ich bin begeistert :-)

  21. Pingback: Sauer macht lustig… « tomatenblüte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: