tomatenblüte

Der Teufel mit den drei….

goldenen Haaren.
Keine Ahnung warum mir das in den Kopf geschossen ist, als ich von Astrids Wunsch nach irgendwas mit DREI gelesen habe.
Vielleicht weil sie so teuflisch gut schreibt oder teuflisch gut kocht, vielleicht auch weil sie oft so teuflisch frech ist…doch eigentlich egal…meine Küchlein schenk‘ ich ihr zum Geburtstag, sehen sie doch absolut filmreif nach Lord Helmchen aus…ich weiß doch wie gerne sie ins Kino geht.
Fotografiert direkt in der Hölle meines Kugelgrills, geschmückt mit vergoldeten Chilifäden anschließend verspeist mit Holzkohleknirschen zwischen den Zähnen, da kann ich nicht auch noch ein Rezept aufschreiben.
Schokoküchlein backen….ihr wisst schon wie das geht… mit des Teufels goldenen Haaren schmücken….genießen…

Liebe Astrid….für DICH!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am August 5, 2012 um 12:31 am veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, süß abgelegt und ist mit , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

23 Gedanken zu „Der Teufel mit den drei….

  1. was man nicht alles macht für das perfekte Foto :-)), ich hab schon Ameisen aus dem Abendessen gepflückt, weil ich das Foto unbedingt in der Wiese machen wollte!

  2. Eine wundervolle Idee von Dir.
    schmunzelnde Grüße und einen schönen Sonntag.

  3. Phoenix aus der Asche? 🙂 Umso köstlicher sieht das Törtchen aus! Schönen Sonntag wünsche ich!

  4. Tolle Idee, schickes Foto!

  5. Witzige Idee – sieht dramatisch aus in der Hölle 😉

  6. staunend und bewundernd sitze ich hier, wunderschöne Aufnahme.
    Die Idee = teuflisch gut!
    Liebe Grüße
    Gaby

  7. An Phoenix aus der Asche musste ich auch gleich denken.
    Und an das Märchen, das ich nicht mehr auf die Reihe kriege!
    Toll gemacht auf jeden Fall 😉

    Mit leckerem Gruß,
    Peter

  8. Was macht man nicht alles für die Kollegen :). Schokotörtchen in Kugelgrill.- DU kommst auf Ideen!

    Aber um das Rezept kommst du dennoch nicht drumrum – Holzkohleknirschen hin oder her!

    • Micha,
      also…
      170g Schokolade 70° Kakaoanteil
      170g Butter gewürfelt
      3 Eier
      80g Zucker
      40g Mehl (original 80g)
      Salz
      4 Förmchen 250ml Fassungsvermögen einfetten.
      Ofen 180° aufheizen
      Schokolade mit Butter sachte schmelzen.
      Eier mit Zucker cremig rühren und in die abgekühlte Schokobutter rühren.
      Mehl sieben und unterheben.
      10 Minuten backen für sehr flüssigen Kern.
      12 Minuten cremiger Kern.
      15 Minuten für Küchlein.
      Soeit das Rezept von MARIAN KEYES „Glück ist backbar“
      Meine waren durchgebacken, einen Tag gekühlt, mit Schokolade überzogen!!

      Zufrieden?? Ganz liebe Grüße 🙂

  9. Absolut coole Idee und das Foto ist einfach grandios! Herr C. hat auch einen kurzen Blick darauf geworfen und spontan beschlossen, beim nächsten Grillabend ein paar Mohrenköpfe ins Feuer zu werfen. Männer… 😉

  10. ein Hingucker halt ……

  11. ein super schönes foto!!!
    gilt für beide!!!

    hallo liebe sybille,

    schau mal bitte hier:
    http://samtundsahne.blogspot.de/2012/08/blogger-kuken-awards-mein-erster.html

    habe dich auf meinem blogpost von heute erwähnt…

    lg nancy

  12. Ach wie schön das geworden ist! Vielen Dank für dieses goldige Geschenk!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: