tomatenblüte

Die letzten Orangen…

mit dem Thema bin ich durch.
Von wegen…ganz unverhofft ergaben allerlei Reste noch einmal Orangen anderer Art.
Risotto vom Vortag, ein Stück Mozzarella und ein paar Scheiben Schinken, einfach alles miteinander vermischt…. zu Kugeln gerollt…. in Bröseln gewälzt….die Gedanken: was mach ich bloß wieder mit dem Frittierfett? zur Seite geschoben….
Gott sei Dank….sie schmeckten so gut!!

Arancini

Dieser traumhaft schöne, frische Lorbeer…ich sag jetzt nicht… wo der wieder her war…

Arancini

Wie sich die Bilder doch gleichen…..

oder hier….

und hier….

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag  🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am März 3, 2013 um 6:45 am veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, salzig abgelegt und ist mit , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

45 Gedanken zu „Die letzten Orangen…

  1. Fein!
    Dir auch einen schönen Sonntag!

  2. Klasse! Ich liebe (mutige) Ideen, wie man aus Übriggebliebenem tolle neue Genüsse zaubern kann! Habe gestern ebenfalls Kugeln gerollt, allerdings aus Keks- und Kuchenkrümeln (die ich in einer Dose im Gefrierschrank sammele), vermischt mit Mascarpone, ein paar Gewürzen und etwas Marmelade und dann in Keksbröseln gewälzt.

  3. Mich plagen ja eher die letzten Bitter-Orangen die noch in meiner Speisekammer liegen- so eine Orange von dir würde sicher dem kreativen Denk-Prozess nachhelfen! Schönen Sonntag dir

  4. Orangen anderer Art 🙂 Bislang hielt mich die Fettfrage (und der Geruch, der im Winter so hartnäckig in der Wohnung weilt) von derlei Köstlichkeiten ab. Zum Glück pirscht sich der Frühling unaufhaltsam an 😉

  5. Ohhh, Arancini, ich bekomme Fernweh 🙂 die schmecken so gut!
    bei uns ist nächste Woche auch die letzte Orangenlieferung angesagt… dafür kann man sich dann aber ENDLICH auf den Frühling freuen!
    Wünsche einen schönen Sonntag!

  6. Ich liebe sie und dank meinem Airfryer kann ich sie jetzt auch ganz fix ohne Frittieren machen. 😉

  7. Ich liebe Aranancini – muss mal wieder zuviel Risotto machen 🙂

  8. Lecker, oder? Ich hab sie eher gebraten, in einer kleinen Pfanne. Hab sie ganz oft rumgekugelt, dass sie schön gleihmässig bräunen, aber es ging. Das Problem mit den literweisen Fettresten war nicht so gravierend. Schinken mach ich nächstes Mal auch rein!

  9. Hoffentlich habe ich bald mal Risotto übrig… 😉 Die Dinger sehen sowas von zum Anbeißen aus…
    Lieben Gruß und schönen Sonntag dir, Dirk

  10. Die sehen zum Reinbeissen lecker aus. Ich liebe die italienische Küche, einfach und so richtig für’s Herz.

  11. Oh, eine schöne Resteverwertung, geschmacklich wie auch optisch.

  12. entzückende Orangen sind das! Die wachsen das ganze Jahr, gell? 😉

  13. oh ja, diese „Kugeln“ liebe ich auch sehr, Deine sehen köstlich aus, bei meinem letzten Sizilienurlaub 2010 durfte ich fast drin baden 🙂

  14. wunderschöne Arancini – was ist denn das kleinkugelige im Foto rechts oben, sind das Lorbeerknospen?
    Ich hab ein Risottomonster zuhause, da bleibt nie was übrig ;-(, wenn ich Arancini will, muss ich das extra machen!

  15. Sieht sehr dekorativ aus! lg Anna

  16. Arancini, diese „Orangefarbenen-Bällchen“ mit diesem leckeren Inhalt“ wie köstlich! Gegessen schon oft und noch nie selbst gemacht, da wird es Zeit zum „MACHEN“.
    Dein Lorbeer sieht gut aus, meiner leider noch in seinem Winterquartier. Liebe Grüße
    und einen guten Wochenstart
    Ingrid

  17. Arancini habe ich auch noch nie, obschon ja viel gepröbelt wird bin ich da noch nicht dran gekommen. Vielleicht wäre das etwas für das Fräulein wo nicht so gerne Reis mag.
    Liebs Grüessli
    Irene

  18. Mmmh… dafür würde ich Risotto sogar extra kochen, denn übrig lassen wir davon nie etwas. Und der Lorbeer, also, der ist so schön, dass ich ihn riechen kann. Aber Deine Quelle willst Du ja nicht verraten ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: