tomatenblüte

So ein Schmarrn…

Kaiserschmarrn mit Holunderbeeren

Kaiserschmarrn mit Holunderbeeren

ist doch was wunderbares!
Die tiefste Zuneigung meines Sohnes ist mir gewiss.
Meine Zuneigung war wiederum meiner Mutter sicher, wenn sie mir Kaiserschmarrn gemacht hat
Ist doch gar nicht so schwer jemanden glücklich zu machen.
Ein paar Eier, Mehl, Zucker und Butter…mehr brauchts nicht.  Na, ja..eine beschichtete Pfanne macht sich auch noch ganz gut.
Zwetschgenröster gehört eigentlich auch noch dazu…doch das „Kind“ wills lieber ganz pur.
Kommt wohl nach mir…das Kind…pur….könnte ich glatt erfunden haben.

Dem Kaiser sein Schmarrn…

Für zwei Personen

Backofen auf 180° aufheizen

80g           Mehl
125ml      Milch
2              Eigelb, plus eine Prise Salz
2              Eiweiß
1El           Zucker
ca. 30g     Butter

Mehl, Milch, Eigelbe und Salz zu einem glatten Teig verrühren.
Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen.
Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.
Butter schmelzen.
Teig zugießen und kurz anbacken.
In den Backofen schieben und in ca. 8 Minuten fertigbacken.

Schmarrn...noch ist es keiner...

Schmarrn…noch ist es keiner…

Rausnehmen und mit zwei Gabeln zerrupfen.
Ein Stückchen Butter zugeben.
Bestäuben!

...aber jetzt!

…aber jetzt!

Wenns denn doch nicht so ganz pur sein soll….. da hab ich was für euch….sensationelle Honigpflaumen vom CHARLOTTENBLOG.
Ich habe leider kein Glas mehr, aber die paar Monate….und schon ist es wieder Herbst!
Ich wünsche euch schöne Ostertage….es kann nur besser werden….vielleicht im Herbst?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am März 31, 2013 um 6:46 am veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, süß abgelegt und ist mit , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

44 Gedanken zu „So ein Schmarrn…

  1. Schmarrn ohne Rosinen mag ich auch!

    Ich wünsche dir ebenfalls wunderschöne Ostertage liebe Sybeille, das Wetter ist allerdings tatsächlich ohne Worte 😉

  2. Einen wunderschönen OstersonntagKaffeeimBettindenTaghineinsurfen-GutenMorgen! Das erste, was ich heute Morgen sehe, als ich vorsichtig die Jalousien öffne (wieviel Schnee darfs heute sein?) ist ein über die Straße hoppelnder Hase. Ungelogen. Und nicht etwa von meinem Häuschen im Harz aus sondern in Hamburg mittten im innenstadtnahen Wohnggebiet. Gutes Omen? Bestimmt.
    Das zweite, was ich sehe, ist dein Kaiserschmarrn. Den ich definitiv ausprobieren werde (habe garantiert wie jedes Jahr zu viele Eier gekauft, weil die Ostergäste wie neuerdings jedes Jahr nur noch in der Vergangehit von den „Wer-schafft-am-meisten-Eier-Orgien“ sprechen). Was für mich neu ist an deinem Rezept, ist das Fertiggaren im Backofen. Mein letzter so genannter Kaiserschmarrn liegt allerdings auch Jahre – wenn nicht Jahrzehnte – zurück.
    Und herzlichen Dank auch für den Link zu den Honigpflaumen. Habe ich sofort abgespeichert – für den Fall, dass meine Zwetschenbäume im neuen Garten im Herbst Früchte tragen sollten (als ich das Häuschen im Oktober 2012 übernahm, waren leider kaum welche dran).
    Viele Grüße und zwei schöne Ostertage!

  3. Schöne Ostern, wenigstens ein gutes Essen kann unsere Seele wärmen, wenn schon nicht die Temperatur draußen. Marie

  4. Frohe Ostern Liebe Sybille! Bzw. Frohe Weihnachten. Unfassbar, wenn man so raus schaut ins Schneegestöber. 😀
    Kaiserschmarrn pur, da bin ich dabei! Soo lecker sieht er aus bei dir… Ein Traum.

  5. ich schließe mich an: frohe Weihnachten ;-).
    Der Schmarrn schaut sehr gut aus, ich bin mir sicher, die Menge wäre für meinen Mitkoch und mich viel zu wenig, wir lieben Kaiserschmarrn!

  6. Schmarrn hatte ich noch nie, aber du änderst das natürlich 😉 (die Schokoseidentofucreme gab’s gestern als Nachspeise. Ich fand sie köstlich, Herrn H. war sie zu wässrig…). Hier in Hamburg scheint heute die Sonne, der Schnee schmilzt und alles wird gut – versprochen! Wünsche dir entspannte Feiertage!

    • Liebe Eva…oh wie schade…zu wässrig. Ich hab‘ die Creme jetzt schon sehr oft gemacht. Mit 120ml Wasser finde ich sie perfekt. Mit weniger Wasser ist sie mir zu fest. Mit mehr Wasser ist sie mir auch zu flüssig.
      Sonne…nee…aber ich bin mir sicher…alles wird gut…irgendwann!
      Schöne Feiertage wünsche ich dir auch….mit Spaziergang in der Sonne 🙂

  7. Na so was liebe Sybille, der Schmarrn super lecker! Mit Holunderbeeren! Du hast noch welche?! Wie schön bei uns sind die gekauften Heidelbeeren dran….Immer lecker dieser Schmarrn, auch bei uns Hessen.
    Dir wunderschöne Osterfeiertage und liebe Grüße
    Ingrid

  8. Ich habe noch nie Schmarrn gemacht, also den zum Essen. 😉 Muss ich jetzt aber unbedingt nachholen. Frohe Ostern dir und deinen Lieben!

  9. Viele Ostergrüße schicke ich zu Euch,
    schöne bunte Eier und all’ das süße Osterzeug,
    auch meine Osterwünsche sind unter all’ den Dingen,
    die Euch der Osterhase wird bringen.

    Liebe Grüße Kerstin

  10. Schmarren kannte ich als Kind garnicht, bei uns wurde offensichtlich ernsthaft gekocht (g) – mein Kind allerdings liebt ihn- von der Oma gemacht. Also fremdeln wir ein wenig… der Schmarren und ich. Also lange ich mal bei dir zu….

    Fröhliche Ostereier!

  11. Martina sagte am :

    Kaiserschmarrn, oh wie lecker, den mag ich in allen Variationen und Deine ist besonders verlockend…) Wenigstens ist es jetzt abends beim Schnee schippen noch hell, hihi…
    Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, in diesem Sinne fröhliche Ostergedanken an Dich.
    Martina

  12. Kaiserschmarren, auch hier im Hause immer gerne gegessen. Schon schön, wie mit wenigem so große Freude bereitet werden kann.
    Liebe Sybille, ich wünsche Dir noch schöne Ostertage ♥

    … übrigens … Dein Berberitzen – Hühnchen – Reis wird in wenigen Minuten auf dem Tisch stehen 🙂

    liebe Grüße
    Gaby

  13. Damit mach ich meine Jungs auch immer ganz selig!

  14. Also da hat der Frühling noch nicht angefangen, und Du sprichst schon vom Herbst, tststs 😉 Dein Schmarrn sieht auf jeden Fall so aus, als ob man ihn in jeder Jahreszeit genießen könnte!
    Liebe Grüße!

  15. Einfach und super lecker. Auf so etwas hat meine Mutter auch immer geachtet. Das ihre Kinder es auch gerne mögen. Und Kaiserschmarrn mögen einfach Kinder.

    Liebe Grüße
    Anna

  16. Kaiserschmarrn hatte ich das erste Mal mit 17. Eine österreichische Austauschstudentin hatte in unserer WG-Küche den Kochlöffel geschwungen – und ich war begeistert von dem Kaiserschmarrn – der fühlte sich im Mund an wie reine Seide *mmmmh*.
    Könnte ich meinen Kids auch mal kredenzen – die mögen sowas sicher auch gerne. Mein langer Sohn ist ja auch so ein Süssschnabel.

  17. kürzlich in Lech mussten wir auf der Balmalp immer Kaiserschmarrn bestellen – es ging nicht anders 😉
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  18. Na, na, geht’s hier eigentlich um Essen, oder was? 😉
    Kaiserschmarrn – klasse! Und so schön in Szene gesetzt. Kompliment an Köchin und Fotographin (so ein Kaiserschmarrn kann auch schief gehen!)

  19. So ein richtig guter Schmarn ist wirklich was wunderbares! Da hast du absolut Recht!
    – aber leider nicht soooo einfach herzustellen. Ich muss sagen, bisher ist er mir auch noch nie so gut gelungen, wie ich ihn schon im Urlaub gegessen habe….. Aber ich denke die Zeit ist reif, für einen weiteren Versuch. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: