tomatenblüte
Kugelhopf

Kugelhopf….

2012-12-08 08.40.58

2012-12-08 08.44.41

2012-12-08 08.48.18

….es war einmal….vor vielen, vielen Jahren….1986…
Mein Chef (damals und heute) lud , anlässlich des 10 jährigen Bestehens unserer Praxis, das ganze Team,  groß ein.
Es ging in den Schwarzwald.
Am Abend wurde exclusiv für uns, im Restaurant seines Schwagers für uns gekocht.
Ein Zehn-Gänge-Menü!
Zu meiner Schande muss ich gestehen…ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern was wir alles gegessen haben.
Weiß nur noch…es war besonders…es war stimmungsvoll…es war köstlich….
Woran  ich mich aber bis heute ganz genau erinnern kann, war das Frühstück am nächsten Morgen.
Der Schwiegervater meines Chefs hatte liebevoll und üppig für uns aufgetischt.
Das Prunkstück in der Mitte war ein Kugelhopf….ein Traum von einem Kugelhopf!
Altes Familienrezept aus dem Elsass.
Bis heute ist dieser Kugelhopf für mich der Kugelhopf aller Hopfe….
und für die Sabine packe ich dieses Rezept aus.
Genießt ihn mit üppig Butter drauf… zum Frühstück oder jeder anderen Zeit.

Kugelhopf

2012-12-08 12.39.03

Für Sabines Blogevent…..

ausgerichtet von Zorra….

Blog-Event LXXXIII - Das Elsass (Einsendeschluss 15. Januar 2013)

….upps…..die Mandeln hab ich vergessen….

Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent    :)

About these ads
Dieser Beitrag wurde am Dezember 16, 2012 um 6:28 vormittags veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, süß abgelegt und ist mit , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

49 Gedanken zu „Kugelhopf….

  1. Sehr schön, dein Hopf…. ich gehe grad auch mit einem schwanger…. kein Elsässer…. und erst nach Weihnachten. Aber ganz ohne einen Schuß Kirsch?
    Schönen 3. Advent- mit so einem Frühstück hab ich da keine Bange.

  2. Ach, was ist der schön geworden!!! Vielen, vielen Dank dafür! Ich hatte ja schon gehofft, dass jemand ein Rezept für einen Kougelhopf einreicht, denn das ist mein Angst-Rezept, weil schon unzählige Mal probiert, aber noch nie gelungen. Jetzt traue ich mich nach Deinem Rezept da wieder dran.

  3. Der Hopf aller Hopfe… *kicher*
    Mein Papa backt auch einen tollen, lustigerweise auch immer für die Schwarzwaldtour mit seinen Jungs. Ich mag allerdings leider kein Gebäck mit Rosinen drin… wenn es lecker genug ist, mach ich mich aber auch mal ans Pulen ;-) und das ist dieser hier ganz sicher.

  4. ach verflixt, da warst du jetzt schneller als ich :-)) Ich hab auch ein Elsässer Rezept davon. Er ist vor allem deshalb so interessant, weil er ganz anders ist als unser österreichischer Gugelhupf. Er schmeckt mehr in Richtung Brioche und verträgt durchaus Butter dazu. Dann werd ich meinen eben erst in ein paar Wochen backen und bloggen :-)

  5. Was für ein Prachtstück von “Kugelhopf”! Ich liebe dieses Traditionsbacken und mit diesen Erinnerungen und dann noch mit so einem tollen Rezept im Gepäck und jetzt hier, zu köstlich. Danke liebe Sybille! Eine klitze kleine Frage hätte ich, was ist bei Dir, wie beschrieben, die mäßige Ofenhitze beim Backen? Liebe Grüße Ingrid

  6. …wünsche ich dir auch!! :D

  7. Ist der schön! Kugelhopf war eine der ersten Sachen, die mir einfielen, aber jetzt habe ich was herzhaftes gefunden. Deiner allerdings sieht so verlockend aus, da muss ich wohl ran, obwohl wir eigentlich grade mit Plätzchen eingedeckt sind. Aber die kann man ja nicht zum Frühstück essen :-)

  8. Ein Traum von Hopf, wunderschön präsentiert.
    Seit den 80 ern backe ich auch schon “Hupfe”. Früher habe ich sie als noch mit dem Kochlöffel geschlagen, da war dann meine ganze Energie drin ;-)
    Dein Rezept kommt auf meine “Liste”

  9. Der ist ja entzückend! Den jetzt und dazu ein Tässchen Tee…

  10. Ein süsser Hopf. Oder Hupf? Egal, Hauptsache Hefekuchen! :)

  11. für mich darf er ruhig ein wenig dunkler sein!

  12. Ganz toll präsentiert und schaut schön luftig aus dein Gugelhopf (genau, so nenne ich das :))

    Vielen Dank, dass du das Rezept mit uns teilst… habe es schon ausgedruckt und in meine kleine Backbibel geklebt :)

  13. Ein Kunstwerk! Ist wunderschön geworden.

  14. Wie fluffig! Ohhh! Das kann aber erst nach Weihnachten wieder was werden – im Moment bin ich etwas überkekst …

  15. Wenn alle Türchen geöffnet sind, die Waage unter mir den Dienst nicht versagt und ich etwas Luft geschnappt haben werde, dann “muss” ich ja ins Elsass weiterziehen. Kugelhopf scheidet dann aber aus, denn Deiner und der der Wilden Henne machen mich schüchtern. So schön!! :)

  16. Liebe Sybille,
    feinstes Hefegebäck also. Ein Lob der Bäckerin für die Aufbewahrung des Rezepts und die Pflege traditioneller Bäckerei.
    Schmeckt und gefällt mir auch viel besser als dieses ganze Muffingedöns, das 100-fach die Blogwelt verstopft und derzeit überall propagiert wird ;-)

    Mit leckerem Gruß, Peter

  17. Hmmm, ich habe lange keinen Gugelhopf mehr gebacken. Danke für die Anregung, den könnte ich doch mal für’s Neujahrs-Frühstück einplanen.
    Aber sag mal: Im Rezept steht “Bierhefe” – nimmst Du tatsächlich Bierhefe und keine normale Bäckerhefe? Und falls ja: Wo bekommt man die?

  18. Der sieht ja toll aus. Und erst der Anschnitt, da möchte ich am liebsten in den Bildschirm greifen und mir das Stück herausholen. Danke für das super Rezept in Originalfassung.

    Liebe Grüße
    Anna

  19. Ein Traum von einem Gugelhupf! Wer da nicht nachbäckt ist selber schuld. Ich werde das Rezept auf jeden Fall heute ausprobieren. Wie gross sollte denn die Backform sein?
    Liebe Grüsse, Paule

  20. Ich noch Mal ;-)
    Sehr, sehr lecker! Vielen Dank für das wunderbare Rezept.
    Ich hab’ übrigens in eine 1,5 Liter Backform gebacken, bei 185°C Ober-/Unterhitze und knapp 45 Minuten. Zudecken brauchte ich ihn nicht.
    Herzliche Grüsse, Paule

    • Liebe Paule,

      freut mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. Ich muss in meinem Ofen immer schnell zudecken sonst wird mir alles schwarz.
      Sollte vielleicht doch mal ein Backofenthermometer kaufen und die Temp. nachmessen.

      Liebe Grüße

  21. Wenn es damals schon Blog gegeben hätte, wüsstest du noch was es genau Leckeres gegeben hat. ;-) Aber der Gugelhopf ist ja sowieso das Wichtigste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: