tomatenblüte
Apfel mit Sahne und Keks..

Bratapfelbouillon….

Kokosschaum...

Kokosschaum…

..mit Sahne

..mit Sahne

...schmeckt...

…schmeckt…

….ich habe ein neues Kochbuch. Ein Suppenbuch. Ein fantastisches Suppenbuch.
Sogar süße Suppen sind drin.
Die schmecken total klasse….ich finde sie nur ein wenig albern.
Köstliches Bratapfelmus mit Keksbröseln und Kokosschaum ist eben einfach Bratapfelmus mit Bröseln und ……..  und keine Bouillon.
Trotzdem bin ich so froh über den Namen.
Vielleicht kann ich damit die Sabine ein wenig aufheitern.
Letzten Sonntag war sie so traurig weil es keine Robert-Spaziergänge mehr gibt und weil alle nur Süßes posten.
Ich bin meinem Sonntagssüß immer noch treu, obwohl es sich schon lange verabschiedet hat.

Ich kann doch nicht einfach von heute auf morgen am Sonntag einfach auf Gulasch oder Salzheringe umsteigen..oder…wie seht ihr das??

Die Apfelbouillon liegt wenigstens sprachlich ein kleines bisschen auf ihrer Linie und vielleicht kostet sie ja wenigstens ein Espressolöffelchen voll…… ist doch auch gar nicht wirklich süß…wirklich…fast überhaupt nicht….

Rezept…ist nicht nötig…

Man nehme ein köstliches Apfelmus, würze es mit Ingwer und Chili.
Alsdann schichte man es in ein Glas, kröne es mit Schaum von der Kokosmilch und Bröseln von knusprigem Gebäck.
Eine kleine Sahnewolke macht sich auch ganz wunderbar…

Inspiration aus dem neuen “Suppenglück” von Sonja Riker.
Ein wunderschönes Kochbuch mit vielen, heißen Tellern, voll neuer Suppenideen.
Das Kapitel mit den Dessertsuppen fand ich übrigens sehr gelungen und es hätte ruhig umfangreicher sein können….nur aus Apfelmus Bouillon zu machen….fand ich lustig!

About these ads
This entry was published on Januar 20, 2013 at 6:58 vormittags. It’s filed under Kochbuch, süß and tagged , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

34 thoughts on “Bratapfelbouillon….

  1. Bei dem Titel hat es mich ein wenig gerissen. Aber weißt Du was, das ist ein schöner Nachtisch, den wird es heute abend bei uns geben. Suppe ist das keine, aber was soll’s :-)

  2. liebe Tomatenblüte, da hast du was völlig Passendes zu meinem heutigen Vorhaben geliefert, mal schauen wie ich das dazu arrangiere. Was den Namen angeht- hin und wieder braucht jeder mal ein schickes Kleidchen, für sonntags sowieso- oder?

  3. Liebe Sybille, nun hast Du mich tatsächlich aufgeheitert, denn ich bin sofort auf den Namen Bouillon angesprungen und habe mich gefragt, was sich hinter Bratapfel-Bouillon verbirgt… reingefallen – Süßkram! Ich habe gelacht!
    Nun frage ich mich lediglich, wie man Kokosschaum hinbekommt? Einfach Kokoscreme schlagen oder in den Isi geben?

    • Liebe Sabine,
      Kokosmilch mit dem Zauberstab oder Mixer durchmixen, ein paar Minuten stehenlassen. Der Schaum sammelt sich an der Oberfläche. Vorsichtig abschöpfen.
      Aus der restlichen Kokosmilch eine Kokoskartoffelsuppe machen…saulecker und garantiert salzig!!

      Liebste Sonntagsgrüße

  4. Eine klasse Idee! Sieht super aus und Apfel geht immer, ratzfatz gemacht, di Zutaten meist da und dann so als “Bouillon” tolle Überraschung. Sonntagssüß ist ein MUSS bei uns. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Ingrid

  5. Also ich brauche kein Sonntagssüß ;-) Aber Kokosschaum mit Sahne, schon verlockend. Da könnte man doch auch prima (im Sommer) eine Eiscreme draus machen, mit Keks-und Apfelstückchen…

  6. Ins erste Foto verliebt… Soo köstlich sieht das aus!
    Natürlich gibt es bei uns mindestens Sonntags auch immer Süsskram… Heute eine russische Zupftorte. Allerdings ist die schon halb weg, weil sie – gestern für heute gebacken – bereits bestürmt wurde von hungrigen Kindermäulern! Einen schönen Sonntag!

    • Liebe Yushka,
      das ist auch für mich immer wieder eine kleine Überraschung wie die Fotos auf dem PC rüberkommen und tatsächlich verliebe ich mich dann auch manchmal!
      Komischerweise sind das oft die Bilder von denen man sich nichts erwartet.

      Liebe Grüße und hoffentlich bleibt ein Stück Zupfkuchen für dich übrig :)

  7. Ich fand das Sonntagssüß immer toll, schade dass es so endete ;(
    Dein Sonntagssüßes Bratapfelsüppche ist genial, dass könnte Ich grad wegschrubben, aber Du bist ja soooo weit weg, sonst hätte Ich dir mein Sonntagssüß mitgebracht, aber hier geht nichts mehr wir haben bestimmt 5 cm Eis auf der Straße es ist spiegelglatt, keiner traut sich raus und es macht immer weiter runter ;(
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    LG Kerstin

    • Liebe Kerstin,
      ich vermisse das Sonntagssüß, kann aber schon verstehen, dass es den Mädels einfach zu viel wurde.
      Auf den Straßen sieht es hier genauso aus. Da bleiben wir schön im Warmen und essen ein süßes Stückchen.

      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag

  8. Haaha. Habe jetzt an eine überkandidelte Süß-Suppe-Irgendwas gedacht, die man 3 Tage einkochen muss und am besten kombiniert mit was derb Deftigem. ;)

    Dein Rezept klingt schön sonntaglich. Schnell gemacht, ultra-lecker und für auf’m Sofa bestens geeignet…..

  9. Haha, ich hab sicher geschaut wie ein Auto, als ich die Überschrift gelesen hab. Ist echt keine Suppe, aber klingt trotzdem fein. Und knuspriges Gebäck steht in Form von Plätzchen noch immer hier rum… Da findet sich sicher eine Sorte, die dazu passt!
    Herzliche Grüße,
    Dani

  10. Das gefällt mir, wunderbar an einem eisigen Tag, da darf man sich sowas mal gönnen :). Besonders toll mit Chili…

  11. Sieht unglaublich lecker aus! Und Dessertsuppen sind mal was anderes :)

  12. tolle Idee, das “Süppchen”, Deine Bilder sehen wieder traumhaft aus.
    lieben Gruß

  13. Die Namensgebung ist in der Tat putzig ;-). Vielleicht kommt die Kochbuch-Autorin, die Du nennst, aus dem hohen Norden. Da werden süße flüssige Gerichte gern mal als Suppe bezeichnet – und sie hat sich vielleicht gedacht, nennen wir es doch Bouillon, dann heißt es nicht immer gleich ;-). Das (wieder einmal) köstlich aussehene Gericht erinnert mich daran, dass ich schon ewig Rügener Kirschsuppe machen will.

  14. Ich habe definitiv den Winterblues und will auf den Schoss und so ein Töpfchen mit Apfelsuppe oder wie auch immer das Zeugs heisst und so…

  15. Tolle Idee! Dann bist du ja, so wie ich auch im Bratapfelfieber – ist einfach klasse bei einem “strengen” Winter!

  16. das tönt absolut verführerisch-köstlich
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: