tomatenblüte
2012-01-23 15.27.34

Gnocchi mit Dillsoße….


heißen sie jetzt. Früher hießen sie Knödelchen mit Dillsoße. Ganz altes Familienrezept, von meiner Mutter. Gegessen habe ich das so gerne, aber der ganze Dill in der Soße, (und überall zwischen den Zähnen) nee….den mochte ich gar nicht und weil sich sowas vererbt, geht es meinem Sohn genauso.
Also kommt der Dill, richtig üppig in die Sahne, kann dort in Ruhe sein Aroma abgeben, anschließend abseihen ….Problem gelöst. Raus kommt ein reinweißes Gericht, perfekt für das “Kochen nach Farben” (wie malen nach Zahlen, nur anders) bei Uwe.
Mit frischem Dill schmeckt die Soße grandios, mit gefrorenem gut, mit getrocknetem zum Vergessen.
Ohne Event kommt natürlich noch etwas mehr frischer Dill über die Gnocchi.

Ganz in weiß….sieht’s schon arg fad aus, aber wenn er es so will!!

Gnocchi mit Dillsoße

250g    Ricotta (abgetropft) bei meiner Mama war’s Quark
1          Ei
75g      Mehl
Salz
( kein Parmesan)

alles zusamenrühren (kurz) und mit 2 Löffeln kleine Nockerl formen und auf einem Grießbett (das saugt überschüssige Flüssigkeit auf) zwischenparken. Je weniger Mehl umso fluffiger.
Der Robert gibt den Teig in eine Plastiktüte, schneidet eine Ecke (von der Tüte) ab und drückt den Teig dann in das simmernde Wasser.
Ich mach’ lieber Nockerl, die finde ich hübscher.

Soße

250ml Sahne mit viel Dill (hier gefrorener) aufkochen und wenigstens 1/2 Stunde ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen.
1Tl Butter und 1Tl  Mehl ganz hell anschwitzen und mit der Sahne, plus evtl. etwas Milch, ablöschen und kurz aufkochen. Salzen und eine Prise Muskat dazu.
Ich mach’ Soßen mit Einbrenne immer so, also ohne ewiges Kochen und noch nie hat sich jemand beschwert, so von wegen” Mehlgeschmack”.
Wasser in einem breiten Topf zum Kochen bringen, salzen. Knödelchen vorsichtig im Wasser simmern lassen. 8-10 Min.
Anrichten.
Reicht für drei Esser, bei viel Hunger für zwei.
Ich konnte es mir nicht verkneifen, das Reinweiß mit ein bisschen Dill zu “begrünen”.

About these ads
This entry was published on Januar 24, 2012 at 7:54 vormittags. It’s filed under Kochbuch, salzig and tagged , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

9 thoughts on “Gnocchi mit Dillsoße….

  1. Ricotta und Sahne – unmöglich, dass es nicht schmeckt :) Auf Dill wär ich nie gekommen aber wenn sich das so bewährt hat…

  2. Hmmmm! Dill ist köstlich! Darauf hab’ ich jetzt so richtig Lust! Mal sehen, vielleicht schaffe ich es sogar das heute Abend nachzukochen…. :)

  3. hab´s grad nachgekocht…. ich sag nur leckkkkkkkkkkkker!!!
    gruß nb

  4. und mit den restlichen nockerl habe ich grad eine nachspeise gemacht… mit selbstgemachter roter grütze… lecker
    nb

  5. Pingback: Kimchi + Tomatenblüte | missboulette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: