tomatenblüte
2012-04-18 12.58.23

Linsenpuffer….

oder wie geht knusprig?
Ich mach’ ja sehr gerne aus Gemüse, Getreide oder altem Brot knusprige kleine Puffer. In der Form essen alle Gemüse gerne, weil es halt schon so ein bisschen an Fleischküchle erinnert. Mir ist dabei immer wichtig, dass die Teilchen schön knusprig sind. Frisch aus der Pfanne sind sie das eigentlich immer, doch etwas später sind sie meist schon ein bisschen lätschig.
Jetzt hab’ ich durch Zufall (eigentlich war’s ein genialer Geistesblitz) entdeckt wie “superknusprig” geht.
Üblicherweise binde ich die Teige mit Ei und ein wenig Mehl oder Grieß.
Bei den asiatischen Pfannkuchen und bei Elines Tempurateig ist mir aufgefallen wie krachig, knusprig die geworden sind. Das konnte eigentlich nur am Reismehl liegen. Deshalb hab’ ich meine Linsenpuffer heute mit Reismehl und Ei abgebunden….und siehe da…fantastisch knusprig…sogar einen Tag später noch. Ich denke mal, ich werde in eine Puffer-Reismehl-Probierphase starten….so sehr hat mir das Ergebnis gefallen. “Puffer”…beziehungsweise “Fritter”-gucken kann man ganz herrlich auf Tastespotting, da vergesse ich jedesmal die Zeit….
Ihr dürft hier meine Linsenpufferparade bewundern….ich weiß auch nicht….Linsen und schöne Fotos….funktioniert bei mir irgendwie nicht, aber für Heikes Ugly sind die Fotos nicht ugly genug……obwohl das erste hier bestimmt!

Linsenpuffer

120g        Belugalinsen oder eine andere kleine Sorte, eingeweicht
1              Handvoll Frühlingszwiebeln, kleingeschnitten, gerne noch andere Kräuter
1              Ei
1El           Reismehl
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Korianderkörner frisch gemahlen

Linsen ca. 15 Minuten kochen und abseihen. Grob zerstampfen.
Alle anderen Zutaten druntermischen, Reismehl zuletzt.
Öl erhitzen und kleine Puffer backen.
Im gleichen Fett anschließend noch Zwiebelstreifen braun anbraten.


Mit Karottensalat und/oder grünem Salat, Zwiebeln und Pesto anrichten.
Mein Pesto bestand aus einer Handvoll gemischten Kräutern, Kürbiskernen und Olivenöl.

und jetzt..wie immer. Genießen!

About these ads
Dieser Beitrag wurde am April 19, 2012 um 12:21 vormittags veröffentlicht. Er wurde unter Kochbuch, salzig abgelegt und ist mit , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

27 Gedanken zu „Linsenpuffer….

  1. Auf dem vierten Foto sehen die Zwiebelstreifen ein bisschen wie die Haare einer Gorgo aus…. Trotzdem würde ich die Puffer mit Handkuss nehmen. :-)

    Ganz liebe Grüsse

  2. Barbara (Spiewiese) hat mal gemeint: als Puffer schmeckt quasi alles. So gehts mir auch: ich esse wirklich gerne die verschiedensten Puffer. Reismehl hört sich nach einer guten Idee an!
    Und die zusätzliche Farbe auf dem Teller tun den Puffern optisch gut :)

  3. Linsenpuffer… kleine Linsen… da habe ich doch letztens ein Paket mit Linsen geschickt gekriegt… Rezept gekauft :-)))

  4. Klasse Idee, Sybille.. und Versuchsreihen? Immer her damit!! Eine gute Serie ziehe ich noch jedem Film vor.
    ..apropos Film: den Gorgo habe ich gerade gegoogelt. Toll, was man hier alles so nebenbei lernt! ^^

    • Gisa,
      ich muss das jetzt auch gleich mal googeln (da gibts ja wirklich kein Lexikon für). Ich liebe Versuchsreihen..manchmal denk’ ich ja, ich koche so gerne weil es für eine naturwissenschaftliche Karriere nicht gereicht hat! :)

  5. Also das eine Foto zählt nur, wenn man nicht weiss, was es ist.
    Super Idee mit dem Reismehl, sollte man wirklich mal durchtesten :)

  6. Vielen Dank für diesen Tipp! Das wird sofort nachgemacht!!! :D

  7. Ich finde die Puffer überhaupt nicht hässlich und sie sind sicher lecker dazu. Und sie sind prima glutenfrei. Die kommen sofort auf meine Nachkochliste. Super Idee. Liebe Grüße

  8. Und als kleiner Nachsatz in eigener Sache…. :D
    Endlich habe ich WordPress überlistet. Denn ich brauchte immer das Passwort zum Kommentieren. Was ich nicht mehr wusste. Aber jetzt! (binganzstolzaufmich…:D)

  9. gute Idee, erstaunlich, wie die zusammenhalten !

  10. Na, Reismehl hält die Linsen gut beieinander. Bis sie denn im Munde landen. Da hätte ich jetzt auch gern mindestens einen von den Puffern. Lechz! Liebe Grüße :)

  11. super, Danke Sybille für Deine Versuchsreihe, bei meinen nächsten Küchle werde ich daran denken

    lieben Gruß
    Gaby

  12. Mein letzter Versuch mit Linsen war nicht so gut gelaufen, eher verlaufen ;)
    Deine Idee werde ich mal nachklöppeln .

    LG Kerstin

  13. Hmm, für Linsen bin ich auch immer gerne zu haben :-)
    Ist bestimmt auch toll zu einem großen Salat!

  14. Reismehl? Interessant, probier ich (hab ja dank einer sehr netten Bloggerkollegin derzeit ganz feine Linsen dabeim ;-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: