tomatenblüte
2012-10-08 15.33.00

Die Königin…

….vorher..

…nachher…

….fertig…

…als Gelee…

…als Vorspeise…Gelee mit gebackenem Ziegenkäseknödelchen….

….als Hochstapler….

….die Knödelchen gekocht… mit gebratenen Quitten….

….aufgespießt….

…gemust……Sirup…

….mit Honig und Butter gebacken….

des Herbstes.
Das ist sie für mich.
Die Quitte.
Ich kann es immer kaum erwarten bis ich die ersten Früchte nach Hause tragen kann. Zuerst kommt der Korb in die Küche…und bald zieht ein betörender Duft durchs Haus.
Das schafft kein Hausbedufter aus dem Labor.
Zuchtquitten können das auch nicht. Der Duft ist weggezüchtet und auch das Aroma. Dass sie leichter zu schälen und schneiden sind erfreut vielleicht den einen oder anderen, mich nicht.
Meine Quitten sind steinhart, runzlig, fleckig… manch einer würde sagen häßlich, ich finde wunderschön.
Die ungestraffte Hannelore Elsner gefällt mir auch viel besser als die gebügelte Jane Fonda.
(..so was von gelogen…die Schönste für das Titelbild…die Unscheinbaren in den Topf…)

Wenn beim Labern mit Freunden, die Begeisterung für meine Königin mit mir durch geht, kommt garantiert irgendwann die Frage: “..und was machst du eigentlich mit den Dingern?…alles was man mit Äpfeln und Birnen auch machen kann.

Den Auftakt macht bei mir meistens die Quitte in Rosé. Als Nebenprodukt entsteht Quittenmus und am Ende dieser Kette steht das Gelee.
Vollverwertung!
Wichtigster Aromalieferant…der glücklichmachende Abfall…Schalen und Kerne!

Die Quitten gut abreiben. Schälen und entkernen. Schalen und Kerne mit Wein aufgießen.
Nicht zu wenig.
Aufkochen und zwanzig Minuten köcheln lassen. Abgießen und die Schalen gut ausdrücken.
Jetzt ist der Wein schon mit viel Geschmack gefüllt. Soll der Saft später ganz klar und sauber sein, noch zusätzlich durch ein Tuch laufen lassen.
Dann gehts weiter wie bei den Rotweinbirnen oder….

…ich packe alles zusammen in eineAuflaufform und lasse es 6 Stunden, bei 150° weichschmoren. Die Stücke dann aus dem Sud nehmen und den Saft durch ein Tuch laufen lassen.
Wenn man mit der Weinmenge nicht zimperlich war , bleibt genug Saft übrig für ein paar Gläschen Gelee…und ich schwöre…dieses Gelee schmeckt nicht nach Zuckerwasser…es schmeckt einfach toll.

Für Quittenmus weniger Wein nehmen und nach dem Schmoren durch ein grobes Sieb streichen.

Wer eine flotte Lotte hat, ist natürlich fein raus.

Hinter den Knödelchen verbergen sich simple Gnocchi.
Statt Ricotta einfach Ziegenfrischkäse verwenden und mit Petersilie und Chiliflocken abschmecken.
Einmal im Backofen gebacken bis sie ein braunes Häubchen bekommen.
Einmal in Salzwasser gekocht.

Sirup

Schalen und Kerngehäuse mit Wasser bedecken.
30 Minuten kochen.
Filtern und wiegen.
Die gleiche Menge Zucker zufügen.
Aufkochen.
Abfüllen.
Für längere Lagerung noch zusätzlich sterilisieren.

Die gebackenen Quitten sind eine tolle Beilage zu Fleisch.
Dirks 12-Stunden Gulasch und meine Quitten waren ein echter Knaller.
So gut…ich habe glatt das Foto vergessen!!

About these ads
This entry was published on Oktober 21, 2012 at 12:01 vormittags. It’s filed under Kochbuch, salzig, süß and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

54 thoughts on “Die Königin…

  1. Bei Quitten gerate ich auch ins Schwärmen. Allerdings landen sie bei mir meistens nur im Ofen (Ayva tatlisi) und als Sirup in der Flasche. Herr C. mag sie leider nicht so gerne. Dafür kocht Frau Mama jedes Jahr Konfitüre und Gelée. Ich muss aber unbedingt noch eine Quittenkonfitüre mit Lorbeer ansetzen, passt so gut zu fransösischem Kääääse.

    P.S. Nimmst du immer so viel Zucker für den Sirup? Ich nehme nur 35-40 Gramm pro 100 ml Flüssigkeit. Habe schon mehrmals erlebt, dass bei einem höheren Zuckergehalt der Sirup zur Flaschenkonfitüre wurde.

    Einen geruhsamen Sonntag wünscht dir das schlaflose Cookie

    • Cookie…um 2.06 kam ich gerade nach Hause, hätte ich dich noch in den Schlaf quatschen können….

      Ja, doch…da ist schon ne Menge Zucker drin. Wenn ich ehrlich bin wiege ich da nicht genau ab.
      Das “genaue” Rezept ist aus meinem uralten Schulkochbuch, ein Buch dem ich blind vertraue. Wenn dein Sirup keine Haltbarkeitsprobleme hat probiere ich das auch mal mit weniger Zucker.

      Mit müden Grüßen :)

  2. So viele schöne Ideen für Quitten. Die restlose Verwertung gefällt mir auch sehr gut. Ich habe sie bisher immer mit Flessch geschmort oder Konfitüre gemacht. Jetzt muss ich schnell meiner Mutter sagen, dass sie mir auf jeden Fall ihre Quitten mitbringen soll. Nicht, dass die noch jemand anders kriegt ;-) .

  3. Die Quitte ist im Herbst mein liebstes Obst, wenn ich nur bekommen könnte, jedes Jahr bekomme ich nur so wenige ;(
    Ich liebe Quitte in allen Variationen, deine Kreationen würde ich alles essen, da tropft einem morgens um kurz vor Acht schon der Zahn ;)

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    liebe Grüße Kerstin

    • Kerstin,

      ich weiß nicht wo du wohnst?..sonst hätte ich gesagt gesagt: Komm vorbei und hol dir einen Korb.

      Meine sind von meiner Eierfrau, anfangs musste ich sie bezahlen, inzwischen ist sie so froh, dass ich ihre Quittenflut ein wenig reduzieren helfe.

      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag :)

      • ;( Oh wie traurig … Ich wohne im Saarland, das ist ne Ecke … sonst würde ich alles stehen u. liegen lassen um welche abzuholen.
        Am WE hatte ich auf dem Wochenmarkt auch kein Glück … schade .

        Ich wünsche Dir noch viele kreative Ideen mit der Quitte, vielleicht sollte ich dir mein neustes KB zur Quitte zuschicken, kann ja garnix ausprobieren in diesem Jahr .

        LG Kerstin

      • Kerstin,
        bei uns gibts auch ganz viele Anbieter auf dem Wochenmarkt. Schon komisch, dass ihr da so leer ausgeht. :)

  4. Ich nehme die Knödelchen und ganz bescheiden ein Löffelchen Gelee für meinen Ziegekäse.

  5. Bei Dir die Königin, bei mir die Göttin, gut ist sie die Quitte! Seit wenigen Jahren nicht genug bekommen und gut in meine Rezepte einbauen. Vorher immer nur Gelee und Saft, gut ja, aber erst mit Fleisch und im als Kuchen und jetzt dieses tollen Idee mit den Knödelchen, die sind gut, mmh. Danke für die viele leckeren Ideen. Liebe Grüße Ingrid

  6. hört sich alles betörend lecker an…

    bis auf den wein…

    da müsste ich wieder kreativ werden…
    und vorher brauch ich auch so ne eierfrau…

    und dann könnte ich euch ein quittenrezept von meiner ungarischen oma präsentieren…
    sie hat eine art bonbon daraus gemacht…

    ein foto zur ansicht habe ich hier gefunden:
    http://ancsika1.wordpress.com/2009/10/27/birsalmasajt/

    dieses eigenartige konfekt heißt “birsalmasajt” – “quittenkäse”
    der name hat mich als kind schon verwundert… denn was es mit käse zu tun hat verstehe ich bis heute nicht…

    lg nancy

  7. Meine durften einige Tage durchs Haus duften, heute mach ich Membrillo damit :-)

  8. Quitten sind mein liebstes Herbstgemuese ;-)
    Denn ich esse sie gerne gebraten und glasiert zu Kalbsleber, im marokkanischen Lammgerichten, als Sauce zu Ente, ..
    Membrillo mag ich aber auch sehr gerne zu Kaese.
    Die besten Quitten schenkt grosszuegig eine von uns Linzer Foodbloggerinnen, Ellja.
    Ich habe ungesuesstes, fein gemixtes Quittenmus gemacht und portionsweise eingefroren. So habe ich Quittengeschmack fuer den ganzen Winter.

    • Eline,
      “Gemüse” genau.
      Als Beilage zu Dirks Gulasch fand ich die Quitten fast besser als mein sonst übliches Rotkraut.
      So, so..die Ellja verschenkt so fleißig.
      Schön, wenn aus Bloggern auch Freunde im “echten Leben” ;) werden!!!
      Liebe Grüße

  9. Ich habe in früheren Jahren feinstes Quittenlikör gemacht, eine Heidenarbeit mit einem sehr besonderen Resultat- wie ja nahezu alles, wenn man sich dieser etwas arbeitsintensiven Frucht annimmt. Leider hab ich keine dirkete Quitten- Quelle; und auch der Reife-Zeitpunkt fällt schon in die hektische Jahreszeit bei mir, deshalb ist sie ein seltener Gast in meiner Küche.

  10. Die Farbe von deinem Gelee ist ein Traum. Und die gebackenen Quitten kommen auf die Liste Ansonsten bin ich nicht der größte Quittenfan. Mit einer Tagine mit Quitten habe ich nur verzogene Gesichter am Tisch geerntet – meines eingeschlossen…

    so bleibt meine Königin Ihre Majestät die Erdbeere :)

    viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag…

  11. Hmm Sybille, wunderbare Kreationen hast Du gezaubert, mein Teller wäre auch von Allem ein bisschen gefüllt worden.
    Ich stecke noch in den Kinderschuhen, doch so langsam freunde ich mich auch mit der Quitte an.
    Liebe Grüße :)

  12. Ohhh, ich kann gerade direkt den Duft der Quitten von meiner Oma riechen :-)

    Ich esse sie zwar lange nicht so gern wie du, nur gelegentlich mal, aber deine Begeisterung ist sehr ansteckend ;-)

  13. Am besten find ich den Hochstabler ;-) sieht alles sehr hübsch aus!

  14. So ganz blicke ich gerade nicht durch: Du schneidest die Quitten in Schnitz, legst sie dann in Wein ein und lässt sie backen? Und füllst sie dann in Twistoff-Gläser?

  15. Oh, ich könnte sterben für Quittengelee! Toller Artikel, ich muss unbedingt Quitten kaufen… und so leckere Fotos wieder :-) Und du hast das Gulasch nachgekocht!! Sag, wie oft bist du nachts aufgestanden? ;-)

  16. Quittenmarmelade oder Gelee mach ich nicht mehr. Ne, ich hatte vor Jahren einen Quittenbaum im Garten, dort habe ich jährlich an die 120 kg Marmelade und Gelee gekocht und verschenkt. Irgendwann wollte ich den Marmeladeabnehmern die Früchte schenken, damit sie selber kochen können. Wollten die Leute nicht. Ab da war Schluss mit Marmelade, ab da hab ich Schnaps daraus gemacht! Und den habe ich nicht verschenkt!

    Aber ein Quittenrezept kommt bei mir demnächst auch noch :-)

  17. Quitten in Rosè, das ist jetzt eindeutig mein nächstes Projekt. Vorher muss ich nur noch meinen Schwiegervater auf die Quittenjagd schicken ;)
    Nur hab ich irgendwie nicht ganz durchgeblickt. Also: das Mus entsteht als Nebenprodukt jetzt wie? Und das Gelée kochst du mit Gelierzucker 1:1, 1:2 oder?????

    Danke auch für deinen supernetten Kommentar zu unsrer (noch-nicht-so-ganz-) Erfolgsgeschichte.

    • Ich nehme jetzt einfach mal an, du willst größere Mengen verarbeiten.
      In diesem Fall würde ich die Arbeit trennen. Den ganzen “Abfall” gut mit Wein bedecken, ohne Zucker richtig gut auskochen.
      Durchseihen und abwiegen.
      Wenn du dein Gelee gerne sehr süß magst 1:1 Zucker nehmen. Weniger süß (besser) 2:1 Zucker.
      Es geht auch ohne Gelierzucker. Einfach nach Geschmack zuckern und so lang kochen bis es geliert.
      Da schwanken die Zeiten natürlich. Mal dauerts nur 10 Minuten, mal ne halbe Stunde.
      Die schönen Quittenstücke machst du dann wie die Rotweinbirnen. Normaler Zucker. Abwiegen mach ich nicht. Ich probier einfach. Wenn mir die Süße gefällt passts.

      Ich merke schon, meine Anleitungen sind manchmal ein bisschen kryptisch ;) Bei mir funktioniert Kochen leider nur so…immer aus Bauch.

  18. Letztes Jahr habe ich erstmals eine Tarte Tatin mit Quitten – bei uns heissen sie Chüttene – gemacht. Spektakulär, auch weil wir sie mit einem jurassischen Eau-de-vie de Coings parfümiert haben. Gefeiert haben wir mit den Spendern der Chüttene, dieses Jahr ist leider die Blüte erfroren, d.h. es gab keine.
    Bea

    • Liebe Bea,
      eine Tarte Tatin steht auch noch an.
      Am Wochenende ist mir ein wunderbarer Apfelkuchen dazwischen gekommen. Jetzt bin am überlegen ob ich den mal mit Quitten versuche.
      Bei uns hier ist die Ernte gigantisch, dafür sind die Äpfel nicht so gut weggekommen.
      Grüßle :)

  19. ich habe noch ein ganz ausgefallenes Rezept aus der Camargue, wenn ich denn mal hier Quitten finde, und, die Zeit dazu, es zu machen…….

  20. Im Garten meiner Großeltern steht ein alter Quittenbaum, der jedes Jahr reichlich Früchte trägt. Traditionell entsaftet meine Oma sie und kocht unser aller Lieblings-“Schlecksl” (Gelee) daraus.
    Seit ich die marokkanische Küche entdeckt habe, freue ich mich in jedem Jahr, wenn ich ein paar dieser leckeren Früchte bekomme und Lamm mit Quitten, Pflaumen und Feigen kochen kann. So sieht das dann aus und schmeckt uns sehr: http://palmen-fichten.blogspot.de/2012/10/rezept-lamm-mit-quitten-pflaumen-und.html

  21. Pingback: Schweineragout mit Quitte aus Griechenland « Magentratzerl

  22. Pingback: Quitten: Die Königin des Spätherbstes | Kitchen proofed

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: